Zeige, dass Dir soziale
Politik wichtig ist.

Dafür stehe ich ein…

Ich mache Politik für eine Gesellschaft der Freien und Gleichen, eine demokratische Gesellschaft, die Vielfalt als Stärke begreift und jede Leistung und jeden Lebensentwurf anerkennt. Im Zuge meines Wahlkampfes möchte ich die nachfolgenden ausgewählten Themen und Ideen an die Menschen im Eichsfeld und in Thüringen bringen.

Aber natürlich können an dieser Stelle nicht alle Inhalte ausschöpfend angesprochen und ausdefiniert werden. Du hast weitere Fragen oder wünschst dir eine Einordnung zu einem Vorhaben, Thema oder Politikfeld? Dann meld‘ dich gern unter den angegebenen Kontaktdaten.

Ich möchte ein Thüringen, in dem alle gut leben und sich persönlich entfalten können.
Ich möchte ein Thüringen, das gute Bildung voranstellt und allen die bestmöglichen Chancen und Bedingungen liefert, um sich (weiter-) zu entwickeln.
Ich möchte ein Thüringen, in dem es gute Arbeit und gute Löhne gibt.
Ich möchte ein Thüringen, in dem für Mensch und Natur gesorgt wird.
Ich möchte ein Thüringen, in dem die Perspektiven junger Menschen Gewicht haben.

Demokratie

Demokratie zuerst!

Ich setze mich für Mitbestimmung, Vielfalt und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ein. Das sind Kernelemente der Demokratie und für die möchte ich in Thüringen einstehen. Verstärkt müssen wir uns in Thüringen gegen demokratiezersetzende Akteure wehren, daher steht der Kampf gegen Rechts bei mir im Mittelpunkt.

Ich streite für ein Thüringer Demokratiefördergesetz und dauerhafte finanzielle Unterstützung für Demokratieprojekte. Hierdurch sollen einerseits die Institutionen und Projekte gefördert werden, die sich für eine vielfältige und bunte Gesellschaft einsetzen. Andererseits sollen auch die Akteure unterstützt werden, die sich aktiv den Faschisten und Nazis entgegenstellen.

Zusätzlich möchte ich einen Aktionsplan gegen Rechts entwickeln – mit dem Ziel, Nazis zu entwaffnen und strukturell gegen Menschenfeindlichkeit wie Antisemitismus, Rassismus oder Ausländerfeindlichkeit vorzugehen.

Demokratie lebt aber auch von Mitbestimmung. Daher stehe ich für mehr Möglichkeiten, sich gesellschaftlich und politisch einzubringen, z.B. durch das Herabsenken des Wahlalters auf 16 Jahre bei Landtagswahlen.

Ich verstehe Demokratie als Prozess, der nicht einfach mit zwei, drei Maßnahmen abgehakt werden kann. Wir müssen uns alle (mehr) einbringen und uns für unsere freie Gesellschaft engagieren. Mein Credo ist deshalb: Demokratie zuerst!

Bildung

Her mit der Bildungsrevolution!

Damit wir endlich Chancengerechtigkeit haben, müssen wir unser Bildungssystem umbauen. Vom Kindergarten, über Schule und Ausbildung, bis zum Meister oder Master muss Bildung kostenlos sein, damit alle die besten Möglichkeiten haben, sich weiterzuentwickeln.

Ich stehe für Investitionen in Kitas, Schulen, Ausbildungszentren und Hochschulen.  Deshalb möchte ich z. B. das dezentrale Berufsschulnetz stärken und alle staatlichen Bildungseinrichtungen mit der notwendigen digitalen Infrastruktur ausstatten.

Ebenso wichtig ist mir die Qualität der Bildung. Ich möchte höhere Betreuungsschlüssel in den Kindertageseinrichtungen, multiprofessionelle Teams an den Schulen. Die Thüringer Gemeinschaftsschule und längeres gemeinsames Lernen sollen Standard in Thüringen und im Eichsfeld werden, verbunden mit echten Ganztagsangboten.

Nur mit den besten Lernbedingungen können wir auch die besten Köpfe ausbilden und das sollte uns auch etwas wert sein, deshalb ist es mein Ziel, in Thüringen eine Bildungsrevolution zu starten.

Mobilität

Damit alle von A nach B kommen!

Mobilität ist die Grundlage für gesellschaftliche Teilhabe. Es muss für alle bezahlbar bleiben, mobil zu sein. Das Deutschlandticket hat vieles vereinfacht, aber ist noch immer zu teuer für z.B.  junge Menschen in Ausbildung oder beim Studium. Deshalb fordere ich u.a. ein Jugendticket für alle jungen Menschen in Thüringen.

Vergünstigte Tickets allein reichen aber natürlich nicht. Ich stehe für einen massiven Ausbau des ÖPNV und mehr Investitionen in Schienen- und Radinfrastruktur. Moderne Mobilität braucht einen attraktiven Mix aus verschiedenen Verkehrsformen und -angeboten, die ineinandergreifen und nicht nur am kurzfristigen Bedarf ausgerichtet werden.

Ich möchte die Verkehrswende begleiten, ohne Auto zu verteufeln, dass gerade im ländlichen Raum noch unverzichtbar ist. Mein Ziel ist aber, dass die Menschen im Eichsfeld und in Thüringen auch ohne Auto gut von A nach B kommen!

Arbeit & Wirtschaft

Gute Löhne und Fachkräfte für alle!

Die sozialökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft hin zur Klimaneutralität wird sich nicht aufhalten lassen, weder in Deutschland, Thüringen noch im Eichsfeld. Jetzt gilt es, diese Prozesse zum Wohle der Beschäftigten, der Betriebe und der Umwelt in Ausgewogenheit zu gestalten. Ich stehe dafür ein, dass wir schnellstens die politischen Rahmenbedingungen setzen und dabei alle mitnehmen.

Den gewerkschaftlichen Arbeitskampf für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen möchte ich politisch begleiten und unterstützen, damit Thüringen nicht mehr am unteren Ende der Lohntabellen auftaucht. Um die Transformation zu gestalten müssen wir die Beschäftigten und Arbeitssuchenden bei der Qualifizierung und Weiterbildung fördern. Dabei mache ich mich auch für eine umlagefinanzierte Ausbildungsgarantie stark.

Gleichzeitig möchte ich mich besonders für die kleinen und mittleren Unternehmen einsetzen und mit ihnen die Standortbedingungen für eine gute wirtschaftliche Entwicklung erarbeiten. Dazu gehört neben der Förderung für die notwendigen Investitionen in zukunftsfestes Wirtschaften und eine nachhaltige Energieversorgung auch die Unterstützung bei der Gewinnung von Arbeits- und Fachkräften.

Mein Ziel ist es, dass wir die sozialökologische Transformation als Chance begreifen, damit es gute Löhne und Fachkräfte für alle gibt.

Stadt-Land-Fluss

Gleichwertige Lebensverhältnisse überall!

Thüringen und das Eichsfeld zeichnen sich durch ländlichen Raum aus – das bringt nicht die gleichen Voraussetzungen mit sich wie in manchen Großstädten und ist trotzdem das Zuhause vieler Menschen. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass sich Staat, Gesellschaft und Wirtschaft nicht weiter aus der Fläche zurückziehen. Ich stehe dafür, dass wir in Thüringen auch Politik für die Kleinstädte und Gemeinden auf dem Land machen, die abseits der A4-Achse liegen.

Im Landtag möchte ich mich dafür einsetzen, dass wir überall in Thüringen die notwendige Infrastruktur für ein gutes Leben bekommen: notwendiger Wohnraum, eine zukunftssichere Energieversorgung, Mobilfunkempfang und Glasfasernetz, aber auch die Anbindung an Straße und Schiene.

Gerade für die kleinen Gemeinden möchte ich mich zudem für Gemeinschaftszentren einsetzen, die als gesellschaftlicher Treffpunkt dienen, Strukturen für Vereine bieten oder auch kleine Dorfläden vorhalten. Darüber hinaus unterstütze ich die Idee der Dorfkümmerer, die vor Ort ansprechbar und unterwegs sind.

Der demographische Wandel wird uns in den kommenden Jahren sehr beschäftigen. Aber Zentralisierung kann keine Lösung für alle damit verbundenen Herausforderungen sein. Thüringen muss in jeder Ecke lebenswert sein, deshalb kämpfe ich für gleichswertige Lebensverhältnisse überall!