Zeige, dass Dir soziale
Politik wichtig ist.

Maximilian
Schröter

Kandidat für den Thüringer Landtag

Schön, dass Du da bist!

Am 1. September sind in Thüringen Landtagswahlen. Wir dürfen unser Bundesland nicht den rechten Demagogen überlassen – dafür kämpfe ich als Spitzenkandidat der Jusos Thüringen und SPD-Direktkandidat im Eichsfeld.

Schon seit vielen Jahren engagiere ich mich ehrenamtlich für Demokratie, Jugendbeteiligung und eine moderne Bildungs- und Mobilitätspolitik, insbesondere im Norden unseres Bundeslandes. Mach‘ dir ein eigenes Bild von mir, meinen Themen und Vorhaben – und wenn Du möchtest, melde dich gern!

Ich möchte ein Thüringen, in dem alle gut leben und sich persönlich entfalten können.
Ich möchte ein Thüringen, das gute Bildung voranstellt und allen die bestmöglichen Chancen und Bedingungen liefert, um sich (weiter-) zu entwickeln.
Ich möchte ein Thüringen, in dem es gute Arbeit und gute Löhne gibt.
Ich möchte ein Thüringen, in dem für Mensch und Natur gesorgt wird.
Ich möchte ein Thüringen, in dem die Perspektiven junger Menschen Gewicht haben.

Dafür bitte ich dich zur Landtagswahl um deine Stimmen für die SPD Thüringen und mich.

AKTUELLES


Sommerabend mit der EVG-Jugend | 20.06.2024

Die Thüringer EVG-Jugend, der Jugendorganisation der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hatte mich gemeinsam mit den anderen Jugendkandidatinnen und -kandidaten zu einem lockeren Austausch und Grillabend eingeladen.

Verkehrsthemen sind mir sehr wichtig, da Mobilität vielfach die Grundlage für gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Dafür brauchen wir einen guten ÖPNV, zuverlässige Schienenverbindungen und Vieles mehr. Aber dabei dürfen die Beschäftigten nicht zu kurz kommen. Deshalb streite ich für gute Arbeitsbedingungen im Thüringer Nahverkehr!


Besuch einer temporären Lerngruppe | 20.06.2024

Der zweite Termin mit Diana Lehmann in Heiligenstadt war ein Besuch der temporären Lerngruppe an der Tilman-Riemenschneider-Schule. Hier kümmert sich ein engagiertes kleines Team um Grundschülerinnen und Grundschüler, für die die Teilnahme am „normalen Unterricht“ nicht klappt. Ziel der vorrübergehenden Betreuung ist es, Kinder (und Eltern) mit individuellen Entwicklungsplänen zu helfen.

Die 7 Betreuungsplätze sind natürlich viel zu wenig für das ganze Eichsfeld. Für mich ist das Ziel von Bildungs- und Sozialpolitik, dass wir alle mitnehmen und allen einen guten Start ins Leben ermöglichen. Und das gilt besonders für die Kinder, denen es aus den verschiedensten Gründen etwas schwerer fällt!


Besuch des Heiligenstädter Kneipp-Kindergartens | 20.06.2024

Gemeinsam mit Diana Lehmann, der familienpolitischen Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, habe ich den Heiligenstädter Kneipp-Kindergarten besucht. Die Kolleginnen haben uns ihre Einrichtung gezeigt und ihr Konzept vorgestellt. Dass hier ganz tolle Arbeit geleistet wird, haben mir nicht zuletzt die vielen strahlenden Kindergesicht gezeigt.

Gefreut haben sich die Kolleg:innen über die Senkung des Betreuungsschlüssels auf 1:12, der künftig allen Kindertageseinrichtungen helfen wird. Allerdings sitzt auch hier der spürbare Fachkräftemangel im Nacken.


Angriff(e) auf die Demokratie | 06.05.2024

Ich werde es nicht hinnehmen, dass Demokratinnen und Demokraten angegriffen werden! Das ist ein Angriff auf alle, die sich für unsere Gesellschaft einsetzen. Unterschiedliche Meinungen gehören dazu, politischer Diskurs oder Streit gehören dazu – aber tätliche Übergriffe gehören bestraft.

Wir bleiben standhaft für unsere Demokratie und werden sie verteidigen. Dafür brauchen die Strukturen, die zivilgesellschaftliche Akteure unterstützen und Planungssicherheit geben. Deshalb streite ich u.a. für ein Demokratiefördergesetz! Aber viel wichtig ist noch: Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten – also engagiert euch!